Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik">Sunniten gegen Schiiten">Todesstaub – Made in USA">Souveränität im Dienst der Völker">Ohne Prozess">Das Ende der Megamaschine">Der Umgang mit Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien 1991–1999">Balkankrieg">1919–2019 100 Jahre Frauen an der Technischen Universität Wien">Kleine Kulturgeschichte Polens">Kritik der Migration">Kosovarische Korrekturen">Das Rote Wien">Internationalistischer Nationalismus">Chaos">Bauernroman">Feindbild Russland">Umkämpfte Solidaritäten">Das moderne Weltsystem I – IV">Mit dem Elektroauto in die Sackgasse">Der Kampf um globale Gerechtigkeit">Kurzschluss">

Als ich dieses Buch aus dem Kuvert nahm, waren einige junge Menschen um mich versammelt. Sie fragten mich unisono: „Wer ist Johanna Dohnal?“ Da wusste ich bereits: Dieses Buch ist wichtig. Nachdem ich es gelesen habe, weiß ich noch mehr: Es ist spannend, beeindruckend, faszinierend, lehrreich … Leute – vor allem Männer (!) – lest dieses Buch!

Barbara Trost, Das Recht auf Arbeit Nr. 4/2019, Oktober 2019

„Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik“ besteht aus drei Teilen, (…) von denen jeder für sich spannend zu lesen ist. (Ausgabe September 2019)

Werner T. Bauer, Arbeit-Bewegung-Geschichte. Zeitschrift für historische Studien, September 2019

Sie war Vordenkerin und zugpferd für die emanzipation der Frauen in Öster-reich. ihre Arbeit war gezeichnet von intellekt, Strategie und Durchsetzungsfähigkeit. Woher kam sie, was hat sie geprägt und woher nahm sie die enorme Kraft? zunächst wird in diesem Band der in der Frauenforschung so wichtigen Biografieforschung Raum gegeben. (…) Die Politikwissenschafterin Alexan-dra Weiss rundet den Band thematisch mit einer wissenschaftlichen Analyse zur Situation der Frauen in Österreich ab.

Silvia Moosmaier, Weiberdiwan, Juli 2019

Angesichts der laufenden Angriffe auf bereits erkämpfte Errungenschaften – wie dies etwa die aktuelle Petition fairändern zeigt, die an der Fristenlösung zu rütteln versucht – kann dieser Band um Johanna Dohnal als dringend notwendiger Beitrag zur Bedeutung feministischer Kämpfe und Bündnisse gelesen werden.

Nima Obaro, Stimme – Zeitschrift der Initiative Minderheiten, Juni 2019

… die politischen Erfahrungen und Reflexionen Johanna Dohnals und deren biografische und historisch-poplitische Kontextualisierung durch Erika Thurner und Alxandra Weiss sind auf jeden Fall erhellend und allen zur Lektüre dringend empfohlen.

Max Preglau, aep Informationen, Juni 2019
";}}">Kosovarische Korrekturen">
Laden der Inhalte...
Zeige alle
Alle Bücher versandkostenfrei in Ö und D bestellen!
Einkaufskorb:0,00 
Einkaufskorb: 0 Bücher für 0,00 

Keine Bücher im Einkaufskorb

Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik

Ähnliche Bücher

[Cover] Female Science Faction Schnellansicht

Female Science Faction

Awadalla, El / Neuwirth, Barbara / Gartner, Helga / Volst, Angelika (Hg.): Female Science Faction.
Ausgewähltes vom Lise Meitner Literaturpreis

Promedia 2001. 208 S. 21 x 13. brosch.
[Cover] Die Verkehrung Schnellansicht

Die Verkehrung

Werlhof, Claudia von: Die Verkehrung.
Das Projekt des Patriarchats und das Gender-Dilemma

Promedia 2011. ca. 240 S. 21 x 15. brosch.
[Cover] Die bessere Hälfte? Schnellansicht

Die bessere Hälfte?

Zimmermann, Susan: Die bessere Hälfte?.
Frauenbewegung und Frauenbestrebungen im Ungarn der Habsburgermonarchie 1848-1918

Promedia 1999. 420 S. brosch.
[Cover] Frauen und Politik Schnellansicht

Frauen und Politik

Krondorfer, Birge / Wischer, Miriam / Strutzmann, Andrea (Hg.): Frauen und Politik.
Nachrichten aus Demokratien

Promedia 2008. ca. 240 S. 21 x 15. brosch.
[Cover] Frauen im Fremdland Schnellansicht

Frauen im Fremdland

Frauen im Fremdland.
Bildungsarbeit, Beratung und Pschotherapie mit Migrantinnen

Promedia 1995. 252 S. 14,8 x 20,8. brosch.
Nicht lagernd Platzhalter Schnellansicht

Scheiter-Haufen

Scheiter-Haufen.
In jeder Beziehung gescheitert - Ein Lesebuch

Promedia 1984. 160 S. brosch.
[Cover] Schreibfluss 1980-2000 Schnellansicht

Schreibfluss 1980-2000

Schreibfluss 1980-2000.
Eine literarische Anthologie und Dokumentation der Arbeitsgemeinschaft Autorinnen

Promedia 2000. ca. 256 S. 21 x 15. geb.
[Cover] Die abgeschaffte Mutter Schnellansicht

Die abgeschaffte Mutter

Schmölzer, Hilde: Die abgeschaffte Mutter.
Der männliche Gebärneid und seine Folgen

Promedia 2005. 240 S. 21 x 15. brosch.
Nicht lagernd [Cover] Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau... Schnellansicht

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau…

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau....
Autorinnen über Autorinnen

Promedia 1985. 200 S. brosch.
[Cover] Olympe de Gouges Schnellansicht

Olympe de Gouges

Blanc, Olivier: Olympe de Gouges
Promedia 1989. 240 S. engl. Br.
Zurück zum Seitenanfang
X