Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik">Sunniten gegen Schiiten">Todesstaub – Made in USA">Souveränität im Dienst der Völker">Ohne Prozess">Der Umgang mit Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien 1991–1999">Das Ende der Megamaschine">Balkankrieg">1919–2019 100 Jahre Frauen an der Technischen Universität Wien">Kleine Kulturgeschichte Polens">Kritik der Migration">Kosovarische Korrekturen">Das Rote Wien">Internationalistischer Nationalismus">Chaos">Bauernroman">Feindbild Russland">Umkämpfte Solidaritäten">Das moderne Weltsystem I – IV">Mit dem Elektroauto in die Sackgasse">Der Kampf um globale Gerechtigkeit">Kurzschluss">

Mit seiner detailreichen Überblicksdarstellung der polnischen Kulturgeschichte gelingt es dem Wiener Historiker Christoph Augustynowicz, der Herausforderung, eine kulturhistorische Überblicksdarstellung ohne reduktionistische Verengungen zu verfassen, weitgehend, wenn auch mit Abstrichen, gerecht zu werden, sodass nun eine erste Kulturgeschichte Polens in deutscher Sprache vorliegt. Der Autor verschränkt in seinem Zugang zur Kulturgeschichte politisch- historische Kontexte (wie etwa Herrschaftsbildung im Mittelalter, die Adelsrepublik, die Teilungen und die Staatenlosigkeit, die Okkupation während des zweiten Weltkriegs, die Zeit der Volksrepublik Polen, die Phase der Transformation nach 1989/90) mit kulturellen Entwicklungen, die sich auf so verschiedenen Gebieten wie Architektur, bildende Kunst, Film, Literatur, Musik oder auch Städtebau und Museumswesen ereignen, also einen sehr breit angelegten Gegenstandsbereich umfassen. (…) Mit der Kleinen Kulturgeschichte Polens liegt eine (…) kenntnisreiche und übersichtlich verfasste sowie mit zahlreichen passend ausgewählten Illustrationen angereicherte Publikation vor, die vor allem für die mit der polnischen Geschichte und Kultur nicht oder kaum vertrauten Leserinnen und Leser aufschlussreiche Einsichten eröffnet.

Alfred Gall, Zeitschrift für Slavische Philologie 2019, Juni 2019

Diese kompakte Kulturgeschichte Polens in deutscher Sprache vermittelt ein umfassendes Bild von dem speziellen Verhältnis zwischen Politik und Kultur, zwischen Kirche und Staat in Polen sowie vom noch lebendigen, auf dem Antemurale Christianitatis-Topos fußenden und uns etwas seltsam anmutenden Opfermythos.

http://informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=8712

Klaus Steinke, Informationmittel IFB (Digitales Rezensionsorgan), Dezember 2017

Polen hat es nicht nötig, sich wie oft in historischen Darstellungen über heroische Leistungen im späten Mittelalter oder als Opfer seiner Nachbarn in der jüngeren Neuzeit zu sehen. Glücklicherweise hat sich in der polnischen Geschichtswissenschaft der letzten 25 Jahre eine andere Betrachtung herausgebildet: eine eigenständige, nicht ideologisch verfärbte Darstellung von Politik und Gesellschaft. Wohltuend zeicht das vorliegende Buch, eine erste deutschsprachige, knappe und integrierte Kulturgeschichte Polens, dass Polen eine eigenen Idenität hat, die sich aus vielen Leistungen in der Geschichte und Kultur Polens speist.

Sedina-Archiv (Pommern), Mai 2017

Der Historiker, Slawist und Universitätsprofessor am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien, fokussiert sich, im Gegensatz zu anderen landesgeschichtlichen Sachbüchern über Polen, auf die Kulturgeschichte des Landes (Literatur, Kunst, Architektur, Musik, Museumswesen und Filmkunst). Das nach Epochen chronologisch aufgebaute Buch reicht vom Mittelalter (Piastendynastie, jagiellonisches Zeitalter) und der Frühen Neuzeit bis zum Jahr 2016. Der Schwerpunkt liegt auf der Zeit seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts. Das wissenschaftlich fundierte Sachbuch ist weitgehend verständlich geschrieben.

Ulrich Kühne, ekz-Bibliotheksdienst, 17.04.2017
";}}">
Laden der Inhalte...
Zeige alle
Alle Bücher versandkostenfrei in Ö und D bestellen!
Einkaufskorb:0,00 
Einkaufskorb: 0 Bücher für 0,00 

Keine Bücher im Einkaufskorb

Kleine Kulturgeschichte Polens

Ähnliche Bücher

[Cover] Titos Dolmetscher Schnellansicht

Titos Dolmetscher

Ivanji, Ivan: Titos Dolmetscher.
Als Literat am Pulsschlag der Politik

Promedia 2007. 208 S. 21 x 12. brosch.
[Cover] Slowakei Schnellansicht

Slowakei

Hofbauer, Hannes; Noack, David: Slowakei.
Der mühsame Weg nach Westen

Promedia 2012. 248 S. 21 x 15. brosch.
[Cover] Balkankrieg Schnellansicht

Balkankrieg

Hofbauer, Hannes: Balkankrieg.
Zehn Jahre Zerstörung Jugoslawiens

Promedia 2001. 296 S. 21 x 15. brosch.
[Cover] Mitten in Europa Schnellansicht

Mitten in Europa

Hofbauer, Hannes: Mitten in Europa.
Politische Reiseberichte aus Bosnien-Herzegowina, Belarus, der Ukraine, Transnistrien /Moldawien und Albanien

Promedia 2006. 224 S. 21 x 15. brosch.
[Cover] Kosovarische Korrekturen Schnellansicht

Kosovarische Korrekturen

Schachinger, Marlen: Kosovarische Korrekturen
Promedia 2019. 160 S. 12 x 20. geb.
[Cover] Schlesien Schnellansicht

Schlesien

Bartosz, Julian; Hofbauer, Hannes: Schlesien.
Europäisches Kernland im Schatten von Wien, Berlin und Warschau

Promedia 2000. 208 S. 21 x 14,9. brosch.
[Cover] Jugoslawien Schnellansicht

Jugoslawien

Weissenbacher, Rudy: Jugoslawien.
Politische Ökonomie einer Desintegration

Promedia 2005. 496 S. brosch.
[Cover] Srebrenica. Der Kronzeuge Schnellansicht

Srebrenica. Der Kronzeuge

Civikov, Germinal: Srebrenica. Der Kronzeuge
Promedia 2009. 176 S. 18 x 13. brosch.
[Cover] Veliki rat - Der große Krieg Schnellansicht

Veliki rat – Der große Krieg

Ilić Marković, Gordana (Hg.): Veliki rat - Der große Krieg.
Der Erste Weltkrieg im Spiegel der serbischen Literatur und Presse

Promedia 2014. 272 S. brosch.
Nicht lagernd Platzhalter Schnellansicht

Bukowina – Bessarabien – Moldawien

Hofbauer, Hannes; Roman, Viorel: Bukowina - Bessarabien - Moldawien.
Vergessenes Land zwischen Westeuropa, Russland und der Türkei

Promedia 1997. 200 S. 21 x 15. brosch.
Zurück zum Seitenanfang
X